Direkt zum Inhalt der Seite springen

#RespectWork | Verbund und Team

RespectWork

Entwicklung gegenseitigen Respekts in der Kundeninteraktion zur Verbesserung von Arbeits- und Dienstleistungsqualität

Verbund

Die Deutsche Angestellten-Akademie übernimmt die Konsortialführung und verantwortet schwerpunktmäßig alle Arbeiten, die mit der Entwicklung der Bildungskonzepte in Verbindung stehen.

Die TU Dortmund (Sozialforschungsstelle) übernimmt schwerpunktmäßig die Erforschung des Respekt als Determinante von Dienstleistungs- und Arbeitsqualität in der Interaktionsarbeit.

Der Verein Arbeit & Gesundheit erarbeitet schwerpunktmäßig die Beratungskonzepte zur Herstellung von respektfördernden Arbeitsbedingungen.

Der Handelsverband Nordrhein-Westfalen übernimmt die Sicherstellung der Praxisfähigkeit der entwickelten Konzepte, u.a. durch die Institutionalisierung eines Praxiskreises aus Unternehmen.

Die B. Frieling GmbH & Co. KG ist Analyse- und Entwicklungspartnerin und gleichzeitig Partnerin für die Erprobung der Bildungs- und Organisationskonzepte. Sie deckt durch die zwei Baumärkte als Erprobungsfelder einen breiten Range möglicher Probleme und Gestaltungsrahmen der Einzelhandelsbranche ab.

Team

Konsortialführung

Kurt-Georg Ciesinger
DAA Westfalen, Dortmund
kurt-georg.ciesinger@daa.de

Projektteam Deutsche Angestellten-Akademie Westfalen

Kurt-Georg Ciesinger
kurt-georg.ciesinger@daa.de

Jana Hausmann
jana.hausmann@daa.de​​​​​​​

Projektteam TU Dortmund, Sozialforschungsstelle
Projektteam Handelsverband NRW Westfalen-Münsterland

RA Thomas Schäfer
Leitung
t.schaefer@hv-wm.de

Karin Eksen
k.eksen@hv-wm.de

Projektteam Arbeit & Gesundheit e.V
Projektteam B. Frieling Service- und Dienstleistungen

Verlinkung zu sozialen Medien